Herzlich willkommen

Gourmet? Alltagsforscher? Hier sind Sie am richtigen Ort. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch die Kultur der Geschmacksrichtungen und Gastfreundschaft. Entdecken Sie Kurioses, erfahren Sie mehr über die merkwürdigsten Rezepte und Zutaten und die ach so wichtigen Quintessenzen. Lassen Sie sich von den Erfahrungen der besten kulinarischen Experten inspirieren.

Reisen

Kulinarischer Reiseführer

Eine Reise durch lokale Aromen

  • Haipai: Der Schanghai Esprit

    Schanghai ist ein kultureller Wirrwarr. Vor hundert Jahren gab es die „Chinesische Stadt“, umgeben von Mauern und voller enger Gassen. Außerhalb der Mauern hatten Zehntausende von britischen, amerikanischen, französischen, deutschen und anderen Kolonialisten eine Reihe von Zugeständnissen herausgeholt und eine Europa-Replik gebaut. Aber die Grenzen waren durchlässig und die Kulturen vermischten sich, um eine Art von Kunst, Essen, Leben und Denken zu schaffen, die als „Haipai“ - die „Schanghai-Schule“ - bekannt ist. Ursprünglich ein verhöhnender Begriff, den die verbohrten Traditionalisten in Peking verwendeten, übernahm ihn Schanghai als Beschreibung seines internationalen Esprits. Sowohl von chinesischer, als auch moderner westlicher Kultur durchdrungen, aber keiner der beiden zugehörig. Spuren dieses erstmals in den 1920er Jahren aufgetauchten Ost-West-Esprits finden sich immer noch in den Wohngebieten (mit einer Mischung aus europäischen Reihenhäusern und chinesischen Wohnhöfen), dem Schanghaier Dialekt und vor allem in seinem Essen. Großmütter tragen zu Hause noch die Schanghaier Version von russischem Borschtsch auf, obwohl der Mangel an Rüben es eher zur Tomatensuppe macht, oder kochen ein Schweineschnitzel (von den Österreichern) zum Abendessen. In den letzten Jahren hat sich dieser Esprit in den modernen Restaurants wieder bemerkbar gemacht, ebenso bei chinesischen Köchen wie bei den internationalen Bewohnern der Stadt.
  • „New China“

    Peking kann auf Jahrhunderte voller Geschichte und kulinarischer Traditionen zurückblicken – und die Chinesische Mauer oder die Peking-Ente sollten bei keiner Reise fehlen. Aber das letzte Jahrzehnt hat die chinesische Hauptstadt auch fest in der heutigen Zeit verankert. Es ist keine Neuigkeit, dass das Land sich an allen Fronten mit rasender Geschwindigkeit entwickelt hat. Die Ära des imperialen Peking ist vielleicht noch nicht so lange her, aber mehrere tausend Jahre Geschichte und kleine Gassen existieren jetzt Seite an Seite mit Weltklasse-Cocktails, Luxus-SUVs und – nach einigen Schätzungen – den meisten Milliardären auf der Welt. Es mag stimmen, dass das Leben heutzutage oft ganz einfach durch das Wischen über ein Display oder einen QR-Code-Scan funktioniert: einen Wagen rufen, eine Lieferung bestellen, eine Reinigungskraft buchen, für Knödel zahlen. Aber bei „New China“ geht es nicht nur um den Komfort durch Technologie, die Neureichen oder zunehmenden Luxus. Modernität bedeutet Veränderung. Wandel bedeutet Energie. Die Luft in Peking ist voll berauschender Dynamik – es ist nicht nur die Verschmutzung. Die Stadt beherbergt eine blühende Gemeinschaft von jungen Künstlern und Musikern, die vernetzt und offen sind und zur internationalen Szene beitragen. In der kulinarischen Welt liegt der Fokus nicht nur darauf, was billig, lecker und sättigend ist – oder darauf, wie viel Gramm Kaviar Sie sich leisten können – sondern darauf, was aus der Umgebung stammt und nachhaltig ist. Junge Köche aus dem Ausland bringen neue Begeisterung in die Szene. Eine neue Generation von Barkeepern schafft ihre eigenen Geschmacksprofile, die wirklich an China erinnern.

UK

Deactive
2017-03-03
Deactive
2017-03-03

FR

Deactive
2017-02-03
Deactive
2017-02-03

CN

Deactive
2017-01-13
Deactive
2017-01-13

US

Active
2016-12-02
Active
2016-12-02

DK

Active
2016-11-19

IT

Deactive
2016-09-22
Deactive
Rom
2016-09-22

ES

Active
2016-10-22
Active
2016-10-22

BE

Active
2016-07-25
Active
2016-07-25

DE

Deactive
Deactive

CH

Active
2016-08-22
Active
2016-08-22

CA

Deactive
Deactive

Geschmacksinspirationen

Geheimnisse des Geschmacks

Ein Spaziergang durch die Geschichte der beliebtesten Zutaten

Jedes Jahr im Herbst werden die Restaurants von Shanghai von großen haarigen Krustentieren „überschwemmt“. Marktstände mit Krabben, die an Beinen und Scheren zusammengebunden sind, schießen wie Pilze aus dem Boden und jedermann ist im „Krabbenfieber“.

 

     „Wir sind Sternenstaub / Wir sind golden / Und wir müssen unbedingt zurück in den Garten (Eden).“ So sang Joni Mitchell in ihrer 1970-Hymne „Woodstock“, in der sie die kosmische Verbindung der Menschen mit Mutter Erde während der Blütezeit der Gegenkultur-Bewegung erfasste. Aber hätte Mitchell die amerikanische landwirtschaftliche Revolution genauer betrachtet, die nach dem Zweiten Weltkrieg über den Mittleren Westen gefegt war, hätte sie wohl - präziser - folgendermaßen gesungen: „Wir sind Maisstärke, wir sind golden.“

Wie eine fleischige Metapher für den amerikanischen Traum ist diese Delikatesse von der Ostküste ein Lebensmittel, das aus Reisen, Widrigkeiten und der Zusammenarbeit unterschiedlichster Kulturen der Welt entstanden ist.

Ein belegtes Brötchen sieht überall auf der Welt ein bisschen anders aus. Vom Döner in der Türkei zum Vada Pav in Indien, zur mexikanischen Cemita (aus einem Brioche-artigen Brötchen mit Ei und Speck) zur mächtigen portugiesischen Francesinha, einem matschigen fleischigen Etwas, das mit Käse und Ei überbacken und mit einer Bier-Whisky-Sauce übergossen wird. Aber es sind die Dänen, die ein einfaches Mittagessen auf Brotbasis in eine Art Kunst verwandelt haben.

 

Wurzeln des Geschmacks

Geschichten von Feinschmeckern

Es war einmal… ein Bissen

Elvis

Elvis Presleys erste Liebe war seine hingebungsvolle Mutter, Gladys. Aber seine zweite war sicherlich die Erdnussbutter, die sie ihm dick auf seine Cracker strich, sobald er keinen Brei aus Dosenerbsen und Maisbrot mehr aß, den er als Kleinkind bekommen hatte.

Elvis

Blog

Autoren

Unsere Gourmets

Erfahrungsgemäß spielen sich die spannendsten Geschichten in der Küche ab und die besten Gespräche ergeben sich am Tisch, bei einem guten gemeinsamen Essen.

Melden Sie sich

Anmelden mit
Mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden
Sie haben noch kein Konto?
Country
Germany
Site Language: Deutsch
Select Country
EMIRATES
SOUTH AFRICA
Denmark
UK
France
Germany
Spain
Switzerland
USA
Italy
Belgium
Canada
Australia
Asia
PERU
CHILE